Reiserückblick 2016



Es ist wieder so weit. Wir haben unter dem Weihnachtsbaum Geschenke ausgepackt, die Silvesterknaller stehen schon an der Tür und es ist die Zeit des Jahres, in denen der Blogfeed gefüllt ist mit Jahresrückblicken. Auch ich möchte den Moment nutzen und einen Blick zurückwerfen auf meine Reisen im Jahr 2016.



WIESBADEN

Die erste dienstliche Reise im neuen Job ging nach Wiesbaden. Abends blieb noch ein wenig Zeit die Stadt zu erkunden und ich streifte noch eine Stunde durch die Straßen. Besonders die Kirche im Licht der untergehenden Sonne hat es mir angetan. Auch wenn noch weitere Dienstreisen dieses Jahr folgten, hatte ich in den anderen Städten leider keine Zeit Fotos zu machen oder die Orte genauer zu erkunden.




ITB & POTSDAM

Im März fuhr ich zum ersten Mal zur ITB; nicht als Blogger sondern als Privatbesucher. Ich holte mir jede Menge Input für anstehende Reisen und warf so manche Reisepläne für 2016 nochmal über den Haufen.
Verbunden habe ich die ITB direkt mit einem Besuch in Potsdam. Potsdam stand schon länger auf meiner Bucket-List und da ich mit dem Auto nach Berlin fuhr, bot sich der Abstecher geradezu an. Auch wenn das Wetter nicht so toll war, war der Park Sanssouci beeindruckend. Irgendwann werde ich noch einmal bei besserem Wetter zurückkehren.



WANDERN IM SÜDHARZ UND ERFURT


Bei schönstem Wetter wanderte ich durch den Harz und durfte in einer waschechten Burg übernachten. Dieses verlängertes Wochenende ist mir besonders in Erinnerung geblieben; die Magie der Burg und die wunderbare Stille im Wald haben mich den Stress ein paar Tage lang vergessen lassen. Am letzten Tag ging es dann noch nach Erfurt; die Stadt hat mir überraschend gut gefallen und ich möchte gern noch einmal mit mehr Zeit wiederkehren.



RÜGEN


Anfang September fuhr ich mit zwei Freundinnen nach Rügen, eine Reise, die ich noch nicht verbloggt habe. Vielleicht hatte ich einfach zu hohe Erwartungen an Rügen, denn ich kam ein wenig enttäuscht von dort wieder zurück. Die Kreidefelsen hatte ich mir imposanter, die Insel schöner vorgestellt. In meiner Traumvorstellung existierten keine grauen Ostbauten und vor allem keine Werbeplakate von rechten Parteien mit Werbesprüchen darauf, bei denen sich mir die Fußnägel hochklappten.



KRAKAU


Krakau war dafür umso schöner. Das Wetter war für Ende September perfekt und wir verbrachten dort ein paar schöne Tage. Es war die richtige Mischung aus Altstadt, gutem Essen, Museum und Natur, die mich noch gerne an die Reise zurückdenken lassen.


Eigentlich hatte ich das Gefühl, dass ich in diesem Jahr wenig unterwegs war, aber wenn ich jetzt die Übersicht ansehe, dann ist doch ein wenig zusammen gekommen. Allerdings war ich in diesem Jahr deutlich mehr in Deutschland unterwegs, als im Jahr davor. Dazu kam, dass es meinen neuen Wohnort Hannover zu entdecken galt. Ehrlich gesagt habe ich es immer noch nicht in die Herrenhäuser Gärten geschafft, aber dafür bleibt in 2017 bestimmt auch noch Zeit.


Ein bisschen traurig bin ich darüber, dass ich in diesem Jahr keine ostfriesische Insel besucht habe. Im vergangenen Jahr war ich auf Juist und im Jahr davor auf Norderney. Zwei Inseln fehlen mir noch und ich hatte mir fest vorgenommen, eine in diesem Jahr zu schaffen, aber irgendwie war dann doch so viel anderes.

Im nächsten Beitrag wird es um meine Reisepläne für 2017 gehen. Ich bin mir noch etwas unsicher, da ich normalerweise nicht so weit im Voraus plane, von daher bin ich für Input dankbar. Was sind eure Reisepläne für 2017? Habt ihr schon etwas geplant oder lasst ihr es auf euch zukommen?

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017!

4 Kommentare:

  1. Ich finde es aber super, dass du so viel in Deutschland unterwegs warst. Die Heimat hat auch so viele schöne Ecken zu bieten und das vergisst man oft. Persönlich möchte ich in Deutschland ja auch noch einige Städte und Orte besuchen. Hamburg steht erstmal ganz oben, da wollte ich schon länger mal hin.

    Bin aber schon gespannt auf deine Reisepläne. Ich bin da eher spontan, aber muss auch gestehen, dass mir derzeit das Geld für große Reisen fehlt, weshalb ich dann auch eher in der Gegend Ausflüge mache.

    Wünsche dir nun noch einen guten Rutsch und wollte mich für dein Kommentar bedanken:
    Ich dachte ja erst, dass der erste Teil nichts für mich ist. Habe dann in Netflix reingeschaut gehabt, weil alle so geschwärmt hatten und war hin und weg. Groot ist echt der Hammer.

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir wird 2017 vielleicht das Jahr der großen Veränderungen. Ich mache ja an der Uni meinen Bachelorabschluss und muss dann erstmal schauen, wie es danach weitergeht. Mit Master? Mit einem festen Job? Mal schauen, was sich ergibt und welche Chancen mir vielleicht begegnet. Schwer vorhersagbar.

    Beim Reisen wünsche ich dir natürlich ganz viel Spaß ;). Aww Dankeschön für das liebe Kompliment, das tue ich auch. Für mich ist der Austausch das was mich am bloggen motiviert. Hoffe du bist gut ins neue Jahr gerutscht? Ich hoffe natürlich, dass 2017 deine Vorsätze und Wünsche wahr werden und du ein erfolgreiches Jahr hast.

    AntwortenLöschen
  3. na da war ja doch einiges los bei dir :) tolle punkte und besonders, hach, rügen! aber auch krakau und eigntlich auch alles andere :) einen schönen start ins neue jahr wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt nach einem tollen Reisejahr 2016! Eine wirklich schöne Zusammenfassung. Ich bin schon gespannt, was 2017 folgen wird. :-)

    Herzlich,
    Anna

    AntwortenLöschen

 

Instagram

Folgen?

Follow

Hier schreibt...

...Antje, 26 Jahre alt aus Hannover.
Mit dem Rucksack auf dem Rücken und der Kamera in der Hand liebe ich es neue Orte und Gegenden zu entdecken.
Du willst mehr wissen?