Ausblick auf 2017


beim letzten Roadtrip in Südengland

Das Jahr ist schon wieder 2 Wochen alt. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Gerade habe ich noch auf das Reisejahr 2016 zurückgeschaut und nun geht es schon um meine Pläne für 2017.
Meistens nutze ich die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester um grobe Pläne fürs Reisen zu schmieden. Die Vergangenheit zeigt, dass ich kaum einen dieser Pläne umgesetzt habe. Die meisten wurden stark abgewandelt oder vollständig verworfen, denn meistens kommt es eben doch anders als man denkt.

Schon seit längerem habe ich den Wunsch den europäischen Kontinent zu verlassen und endlich mal richtig weit weg zu fahren. Leider gefallen mir außerhalb von Europa gerade die Länder besonders gut, die einfach unglaublich teuer sind: Kanada, Hawaii, Neuseeland...
Außerdem bin ich schon lange über dem Punkt hinweg, an dem ich mir nur Städte anschauen möchte. Einen Städtetrip über ein verlängertes Wochenende mach ich gern, aber ich möchte nicht drei Wochen lang von Stadt zu Stadt reisen. Ganz im Gegenteil reizt mich inzwischen einsame und gern auch spektakuläre Natur. Leider fahren die öffentlichen Verkehrsmittel nur selten an solche Punkte, so dass ein Mietwagen fast unumgänglich wäre. Wo wir wieder bei dem Preisproblem wären...

Aktuell plane ich also wieder in Europa zu reisen, ein wenig Geld zu sparen und dann vielleicht für 2018 nochmal den Trip in die weite Ferne zu planen.
In Europa stehen schon lange Österreich, Slowenien und Kroatien auf meiner Liste. Da die Länder praktischerweise direkt nebeneinander liegen, bietet sich eine Kombination geradezu an. Da ich für das günstige Interrailticket bei Reisebeginn zu alt sein werde, soll es ein Roadtrip werden. Mag ich sowieso lieber und mit der Bahn wären die Trips in die Natur auch wieder schwieriger geworden. In Kroatien möchte ich unbedingt einen Tag in dem Nationalpark Plitvicer Seen verbringen, in Slowenien dem See Bled einen Besuch abstatten und in Österreich Wien anschauen.
Momentan ist meine Route noch nicht besonders konkret und es soll auch ein wenig Platz für Spontanes bleiben, aber:

Habt ihr Tipps für Österreich, Slowenien oder Kroatien?
Habt ihr sie schon besucht und könnt mir eure Highlights oder Geheimtipps verraten?

Ansonsten kreisen meine Gedanken um ein verlängertes Wochenende in Paris und ein paar Tagen in Schottland oder vielleicht Irland. Mal sehen, was sich da noch ergibt.

Habt ihr schon Pläne für eure Reisen in 2017? Ich lasse mich nur zu gern inspirieren und werfe noch mal alles über den Haufen ;)

6 Kommentare:

  1. Und wieder ein See, den ich noch nicht kannte und dass obwohl ich schon ein paar Mal in Slowenien war (ist allerdings schon ewig her).
    Richtig gut gefallen hat mir die Gegend entlang der Soca, aus Österreich kommenden geht es gleich rechts hoch.
    Aber auch Ljubljana ist toll, da war ich früher manchmal sogar einfach nur übers Wochenende.

    Viel Spaß
    Marc

    AntwortenLöschen
  2. Tipps habe ich leider keine, weil ich bisher nur in Italien war, aber ich wünsche dir bei deinen Reisen viel Spaß und bin gespannt auf deine Travelguides. Ich hoffe, dass ich in diesem Jahr nur mal meinen Traum realisieren kann nach London zu fahren. Die Stadt reizt mich schon sehr lange. Außerhalb von Europa hätte ich aber ähnlich teure Ziele wie du Kanada, Hawaii, generell die Usa, aber auch Australien fände ich ziemlich interessant.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Von Nele Neuhaus habe ich auch schon ein Band gelesen, Schneewittchen muss sterben, hieß der. War auch richtig gut und da möchte ich auch irgendwann mal weiterlesen, weil wir da auch noch einige Folgebände in der Bücherei stehen haben.

    Ich mochte die Verfilmung sogar, also gut den letzten Teil kenne ich noch nicht, aber mal schauen, wie da der Abschluss ist. Habe aber auch schon gehört, dass die Bücher wohl viel besser sein sollen.

    AntwortenLöschen
  3. Also in Österreich ist natürlich Wien der Klassiker und wirklich eine sehr schöne Stadt. Ich fand aber auch Salzburg echt niedlich, auch wenn man da relativ flott durch ist. ;)
    Ansonsten war ich in Österreich bisher vor allem Wandern. Was man da natürlich auch perfekt kann.

    AntwortenLöschen
  4. Also ich mag Schweighöfer, auch wenn ich die Filme zu Beginn seiner Karriere etwas besser finde, als die jetzigen. Die sind mir schon wieder alle zu sehr nach Schema F, aber hier sind man ihn wirklich mal in einer ganz anderen Rolle und das freut mich sehr. Ich denke, dass er wesentlich mehr kann, als nur die deutsche Liebeskomödie. Er ist ja auch als Produzent mit an Bord, was zeigt, dass man tendenziell auch in Deutschland für andere Richtungen offen ist. Über Prime ind Netflix kann man das halt super austesten und schauen, ob es beim Zuschauer ankommt.

    Nein die Bücher habe ich nicht gelesen, weiß nicht, ob mir das in Buchform wirklich zusagen würde. Bei Jugendfantasyromanen kommt es bei mir immer drauf an, wie viel Kitsch drinnen ist und wie reif die Hauptfigur wirkt. Da bin ich mittlerweile etwas wählerisch geworden, was ich lese und was nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Bin gespannt, wie dir die Schöne und das Biest gefällt :). Mir geht es da aber ähnlich. Auf der einen Seite freue ich mich auf den Film, aber auf der anderen Seite, hoffe ich natürlich auch das der Film gut wird. Bin da auch gespannt, auf die ersten Reaktionen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich empfehle nachdrücklich Kroatien : vor etwa acht Jahren fuhr ich von der italienischen Grenze zur Grenze von Montenegro und fand es überraschend schön ; beeindruckende Küste, schöne Dörfer, es war weit weniger überlaufen, als ich gedacht hatte...das war 2009, ich hoffe, es ist immer noch so.

    AntwortenLöschen

 

Instagram

Folgen?

Follow

Hier schreibt...

...Antje, 26 Jahre alt aus Hannover.
Mit dem Rucksack auf dem Rücken und der Kamera in der Hand liebe ich es neue Orte und Gegenden zu entdecken.
Du willst mehr wissen?