Wandern in der Lueneburger Heide



Mir entweicht ein lautes Lachen. Ha! Genau so habe ich mir das vorgestellt. Vor mir liegt eine große Heidefläche, die in ihrer vollkommenen Blüte steht, die Sonne geht gerade hinter dem weit entfernten Wald auf und zwischen den Bäumen und Büschen wabern die Reste von Nebelschwaden. Für genau diesen Moment hat sich das frühe Weckerklingeln um 4:15 und die 1 1/2 stündige Fahrt sowas von gelohnt.
Vollkommen allein steh ich inmitten der Heide, die Kälte (4°C) wird geflissentlich ignoriert und die Stille wird nur durch das Klacken meiner Kamera unterbrochen.

Ohne Titel

Es ist meine erste Wanderung in der Lüneburger Heide und ich habe mir für den Start eine etwa 12km lange Tour rausgesucht. Besonders geholfen hat mir bei der Recherche das Heideblüten-Barometer, wo fast täglich Updates zu den Heideflächen veröffentlich werden. Ganz bewusst habe ich mich gegen eine Wanderung am Wilseder Berg entschieden, weil ich auf keinen Fall Wanderer mit knallbunten Jacken auf meinen Fotos wollte. Nun mag die Gefahr morgens um kurz vor 7:00 recht gering sein, aber sicher ist sicher.

Ohne TitelOhne Titel

Gleich am Beginn meiner Wanderung weiche ich kurz von der vorgegebenen Strecke ab, denn statt um den Faßberg herumzulaufen, laufe ich einmal quer hinüber, mitten durch die Heide und schieße meine Sonnenaufgangfotos. Direkt danach kehre ich aber auf den ausgeschilderten Wanderweg zurück und folge nun den Schildern.
Die Beschilderung empfinde ich als nicht ausreichend. Zwischendurch stehe ich an Gabelungen der Wege und kann weit und breit kein Markierung finden; blöderweise habe ich mir den Streckenverlauf am Startpunkt nicht abfotografiert und so entscheide ich mich ein/zweimal nach einem Blick auf meine Offlinekarte im Handy für eine Richtung. Etwas später finde ich dann auch immer wieder eine Beschilderung, aber die Markierungen könnten durchaus noch häufiger aufgestellt werden.

Besonders gut an der Wanderung gefällt mir die Abwechslung. Nach der ersten großen Heidefläche auf dem Faßberg geht es durch ein Wäldchen, ich komme an Blumenwiesen vorbei, laufe über weite Felder auf denen vereinzelt Heide zu entdecken ist und dann wieder durch eine große Heidefläche. Einmal, aber wirklich nur kurz, führt der Wanderweg an einer viel befahrenen Straße vorbei, ansonsten geht es fast nur durch wunderbare Natur. Nur das letzte Stück der Wanderung kann mich nicht begeistern, denn das führt statt über weichen Waldboden über eine geteerte Straße und ich wäre im Nachhinein lieber ein Stück Natur doppelt gelaufen als mich in der Sonne über die Teerstraße zu quälen.

Ohne TitelOhne Titel

Als ich wieder an meinen Startpunkt gelange, treffe ich auf viele andere Wanderer, die gerade zu ihren Touren aufbrechen. Der Parkplatz ist immerhin fast zur Hälfte gefüllt, obwohl ich an einem Wochentag außerhalb der Ferien unterwegs bin.
Insgesamt brauchte ich für die 12km etwa 3 Stunden, in denen jedoch der ein oder andere Fotostop eingelegt wurde.

Ohne Titel

Ward ihr schon einmal in der Lüneburger Heide unterwegs? Habt ihr Tipps für andere Wanderungen?
Ich will nächstes Jahr zur Heideblüte unbedingt wieder hin!

3 Kommentare:

  1. Die Fotos vom Sonnenaufgang sind magisch! <3 wirklich gut getroffen! Und auch das mit dem Spinnenetz gefällt mir gut. Sieht nach einer schönen Wanderroute aus :) habe mir überlegt, auch bald wieder wandern zu gehen. Weiß nur noch nicht wo :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow die Fotos sind der Hammer, vor allem das Licht ist ein Traum <3. Das mit dem Spinnennetz ist auch mein Favort. Ich kann mich Nimsaj nur anschließen, dass das nach einer schönen Wanderroute aussieht.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Oh ja das habe ich allerdings, da saß ich echt einige Stunden dran, weil ich auch immer das ausführliche Wahlprogramm, anstatt die verkürzte Version herangezogen habe. Aber ersteres hat einfach noch mehr Input geliefert, als zweiteres. Ich freue mich aber über deine netten Worte und am Ende zählt jede Person, die es gelesen hat und sich dadurch ein paar Gedanken zur Wahl gemacht hat. Vielleicht konnte ich ja doch einigen Lesern weiterhelfen ;).

    AntwortenLöschen
  3. Ah! Jedes Mal um diese Jahreszeit herum, sehe ich diese Fotos von der blühenden Heide und denke mir: da musst du auch mal hin! Sieht so wunderschön aus... gerade im Abendlich! :)

    AntwortenLöschen

 

Instagram

Folgen?

Follow

Hier schreibt...

...Antje, 26 Jahre alt aus Hannover.
Mit dem Rucksack auf dem Rücken und der Kamera in der Hand liebe ich es neue Orte und Gegenden zu entdecken.
Du willst mehr wissen?